[Schan-user] welche Hardware für Arktur wegen Ausschreibung

Jörg Fiebig jfiebig at freenet.de
Die Mai 16 22:28:27 CEST 2006


Hallo,

in Anbetracht der vielen Mails zu einem anderen Thema ist natürlich die
Bezeichnung "Arktur 4" im folgenden durch die jeweils bevorzugte Arktur
Variante zu ersetzen und drückt nur die Vorliebe des Autors aus

> > da (angeblich) kurzfristig bei uns 2000 € an

> > Deshalb meine Frage: welche Hardwareausstattung sollte
> > ich angeben?

- Dualcore Prozessor mind. 2x2800MHz, mind. 800MHz-FSB, 
  mind. 2x1024kb-Cache, mind. EMT64 L1-Cache: 16 KBL2-Cache: 2 x 1024 KB
  mit folgenden Benchmarkwerten:

sorry, die finde ich gerade nicht
schreib irgendwas niedriges hin, damit Du den langsamsten (der völlig
reicht) bekommst.
Ich hab nen P4 mit HT im Einsatz - geht auch
un deigentlich tuts auch was einfacheres, aber wenn die 2000 schon mal
alle werden sollen ... ;-)

- großer Prozessorkühler/ leiser großer  Lüfter
- Mainboard mit Arktur4-kompatiblen  S-ATA-2-Controller für
  mind.  vier  Platten
- Big-Tower-Server-Gehäuse mit leisem, großen Gehäuselüfter
- mind. 550 W Netzteil Silent, mind.  120 mm-Lüfter extrem leise

- 2 GB DDR2-RAM (Dualchannel)
- Frontanschlüsse für USB 2.0,   FireWire 800 (IEEE 1394b)
- 3x HDD mind. 40 GB S-ATA2    (mind. 8MB Cache, 7200 U/min,
   servertauglich, 5 Jahre Garantie (davon eine im Wechselrahmen 
   mit  Lüfter eingebaut)
- 4x HDD mid. 300 GB S-ATA2  (mind. 16MB Cache, 7200 U/min,
   servertauglich, 5 Jahre Garantie) davon 2 im Wechselrahmen mit
   Lüfter eingebaut
- 1x 100Mbit NWK (kompatibel zu Arktur4)
- 3x Gbit-LAN-NWK (kompatibel zu Arktur4,  Intel-Chipsatz)
- einfachste Grafik
- Tastatur, opt. Maus
- DVD-Laufwerk
- ISDN-Karte (kompatibel zu Arktur4)
- 4x identische S-ATA2-Wechselrahmen mit Lüfter (w.o.)
- 1x externes FireWire 800 (IEEE1394b) Festplattengehäuse incl.
   eingebautem S-ATA-Wechselrahmen mit Lüfter (w.o.)

- Server muss bootfähig von USB sein

Preis liegt bei rund 2000 Eu

kannst ja noch bissel was weglassen und Du siehts, dass ich ein
clone-Fan bin
also Komplettimages auf externe Platten (im Wechselrahmen zum einfachen
tauschen)

-----

wenn Du was weglässt, bleibt noch Geld übrig:

für:

- DSL 2+fähiger Firewall-Router, mit integriertem DSL-Modem
   und integriertem ISDN-Adapter, ISDN-fallback, Switch mit mind.
   3 LAN-Ports, VLAN-fähig,  Bandbreitenmanagement, zwei lokale
   Netze getrennt verwaltbar, neueste Firmware, kein WLAN
   incl. Konfiguration


ein Vigor i irgendwas kostet um die 250 Eu

-----

fürs W-LAN ist natürlich wichtig, was ihr schon für Technik habt,
ansonsten:

AccessPoint
MIMO, 108Mbit, kompatibel zu den PC-Adaptern, 
kompatibel zu IEEE 802.11g, IEEE 802.11b,
IEEE 802.3, IEEE 802.3u
mind. eine typ. Übertragungsleistung 802.11g von 19 dBm
Sicherheitsmerkmale: WPA/WPA2, WEP, MAC-Filterung,
SSID deaktivierbar, Ereignisprotokollierung
Web-Benutzeroberfläche
Firmware über Web-Browser aufrüstbar
incl. Montage, Einrichtung und Netzanbindung

also ggf, reicht 54Mbit oder gar 11
je nach vorhandenen adaptern

ich selber setze mehrere alte Netgear WG302 ein
(nur bg - 108Mbit - 2 abnehmbare Antennen + externe Antennen)

mit so einem habe ich die "Ausleuchtung" in einer Schule getestet, an
den wichtigen Stellen war Empfang, an eineigen (unwichtigen) nicht -
also dürfte so ein MIMO AP (mit 7 Antennen) wohl auch diese
Reflexionslücken bedienen - hofft man.
Da die Teile abwärtskompatibel sein sollen (in Ausschreibung fordern und
vorhandene Typen angeben) dürften sie also auch mit der vorhandenen
Technik arbeiten und für zukünftige bereit sein.

Kostenpunkt um 200 Euro (pro Stück, ohne Verkabelung)


> > ist, meine Frage: ist es sinnvoll, dieses durch eine Fritzbox
> > zu ersetzten? die Schulleitung will per WLAN (zumindest bei
> > Bedarf) auch Laptops darüber ins Internet gehen lassen. Dass
> > das am Arktur vorbei geht ist der Schulleitung klar, aber um
> > Kosten zu sparen wollen die das halt so.
> Ich würde mein veto einlegen! Dann kann nämlich jeder ungefiltert
> auf's Netz zugreifen. 

eben!


> > Also 2 Fragen:
> > - erfüllt eine Fritzbox (mit WLAN) alles für einen DSL-Zugang für
> > die Schule?

nein

> > - gibt es eine kostengünstige Alternative für einen Access-point
> > hinter dem Arktur?

Kabel ;-)

ebay - 11Mbit-Router als APs ?


> Klar, ich habe einen WLAN-Access-Point von DLink für knapp unter
> 50EUR gekauft. Funktioniert absolut hervorragend! Neueste
> Verschlüsselung mit WPA2 usw. Und weil es schön ist, habe ich mir zu
> Hause einen für Arktur gekauft, einen im Lehrerzimmer, einen für die
> Physik und einen für die Biologie.
> Ich finde gegen < 50EUR kann niemand was haben!

oder so!


USV, die 5 Jahre alt ist, braucht bald neue Batterien - oder eben eine
kompatible kaufen ("kompatibel zum online-Interfache von Arktur") dann
muss es wohl eine APC Smart UPS sein ;-)


-- 
MfG J. Fiebig
http://www.Erzgebirgskolleg.de
http://www.Fortbildung.istnichtdumm.de
http://www.Arktur.hatdichlieb.de


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user at listserv.heise.de
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user